Stiftung Warentest warnt vor Energy Drinks

Auch wenn hier an anderer Stelle bereits vor Panikmache durch Lebensmittelstudien gewarnt wurde, gibt es durchaus Warnungen, die sinnvoll sind. Dies gilt beispielsweise für Energy Drinks, was jedoch niemanden überraschen sollte, der über gesunden Menschenverstand und etwas Wissen über Ernährung verfügt. Dass Zucker in hoher Dosis ungesund ist und Übergewicht verursacht, ist in der Regel jedem bekannt. Auch dass ein menschlicher Körper nur in der Lage ist, die Arbeit zu verrichten, für die er ausreichend Energie besitzt, dürfte ebenfalls niemanden überraschen. Die aufputschende Wirkung von Energy Drinks kommt hauptsächlich aus dem Koffein, das ebenfalls in hohen Dosen auf Dauer schädlich ist.

 

Neben Zucker und Koffein ist Taurin eine der weiteren häufigen Bestandteile von Energy Drinks. Zwar gilt der Stoff als noch lange nicht vollständig erforscht, allerdings gilt die Unwirksamkeit auf die Leistung inzwischen als erwiesen. Dennoch besteht innerhalb Deutschlands inzwischen eine Begrenzung der angeblich aufputschenden Stoffe. Die Stiftung Warentest hat erst kürzlich Energy Drinks getestet und dabei einige Produkte entdeckt, die sich an diese Begrenzung nicht halten, was im Fall von Taurin jedoch eher unproblematisch sein dürfte und eher für den Koffeingehalt relevant ist. Außerdem kam sie zu dem Schluss, dass Energy Drinks durch den hohen Anteil an Koffein und Zucker schädlich sein können, wenn sie in größeren Mengen verzehrt werden.

Gerade für Menschen mit Herz-Kreislauf-Erkrankungen können Energy Drinks zu einer Gefahr werden. Bei Hitze oder in Kombination mit Alkohol kann der hohe Koffeingehalt Herzrhythmusstörungen verursachen. Auch Nierenversagen kann gerade im Zusammenhang mit starker sportlicher Aktivität auftreten. Langfristig gesehen ist von dem Verzehr ebenfalls abzuraten, da Übergewicht und zu hoher Blutdruck logische Konsequenzen sind. Für gesunde Erwachsene gilt deswegen eine Empfehlung von nicht mehr als einem viertel Liter am Tag. Kinder, Schwangere und Stillende sollten auf Energy Drinks grundsätzlich verzichten. Als gesünder und auch preisgünstiger gilt Kaffee, der eine ähnlich aufputschende Wirkung hat.

vor 6 Jahren

Schreibe einen Kommentar